Regie: Stephanie Pedros

Kamera: Ines Krüger
Schnitt: Benedict Mirow
Licht: Philipp Raupach,
Sebastian Bäumler

Regie Assistenz: Marie Hitzler
Maske / Garderobe:
Anne-Kathrin Roltenbach
Ton: Gabriel Bast
Aufnahme / Produktion:
Timo Gößler, Elke Achilles
Standfotos: Christiane Pedros


Der Kurzfilm "Contra Me" (Gegen Mich) theamatisiert die psychischen und seelischen Folgen einer Vergewaltigung.

Die Protagonistin Julia (Julia Dahmen) lernt in einer Discothek einen Mann kennen, der sie anschließend mit nach Hause nimmt. Dort zwingt er sie zum Geschlechtsverkehr. Dieser sexuelle und seelische Mißbrauch löst schwere Traumata aus und löst bei julia paranoide und zerstreute mit Rückzugstendenzen behaftete Wesenszüge aus. Sie versucht das Trauma durch Drogen aus ihrem Leben zu verbannen. Ihre beste Freundin macht sich zusehens mehr Sorgen um Julia. Letztendlich erleidet Julia einen Zusammenbruch.
Hauptrolle "Julia": Julia Dahmen
Rolle "Beste Freundin": Mareike Fell
Vergewaltiger: Robert Heindl
Nebenrollen: Eva Maria Dietl, Judith Toth